Sonntag, 4. Januar 2015

Dinkelkissen

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch eins der Weihnachtsgeschenke die ich genäht habe. Ich weiß, es wäre sinnvoller gewesen, euch das vor Weihnachten zu zeigen, damit ihr die Chance habt, das nachzunähen, aber ich kann es euch ja schlecht zeigen, wenn der Beschenkte mitliest. Und der nächste Geburtstag kommt bestimmt.

Meine Mitbewohnerin in der WG hat mich auf die Idee mit dem Dinkelkissen gebracht, als sie mich fragte, ob sie sich meine Nähmaschine mal ausleihen dürfte, weil sie ihrer Freundin so etwas zum Geburtstag schenken wollte. Daraufhin haben wir zusammen Stoff gekauft und natürlich Dinkel, den gibt’s z.B. bei DM, dass ist der Biodinkel von Alnatura. Und dann habe ich meine bescheidenen Nähmaschinenkenntnisse mit meiner Mitbewohnerin geteilt und sie hat das super gemacht.

Naja, jedenfalls hab ich mich dann selbst an die Arbeit gemacht. Meins war ungefähr 30 x 40cm groß und ich hab ungefähr 1,5 kg Dinkel gebraucht. Im Internet gibt’s haufenweise Anleitungen, ich hab es ein bisschen nach Gefühl genäht. Und drumherum noch einen Bezug aus dem blaugepunkteten Stoff genäht, nach den Erinnerungen, wie mir meine Mutter eine Kissenhülle erklärt hatte.

Eine Sache noch, ich kann euch nur raten, guckt, ob ihr auch wirklich das gefüllte Kissen gut zugenäht habt. Ich hatte an einer Stelle nicht Vorder – und Rückseite des Stoffes getroffen und hab dann eine Dinkelüberflutung vor meinem Schreibtisch gehabt. Und das war schon eine Sauerei, ich hab noch tagelang irgendwo Dinkelkörner gefunden. 

So, jetzt aber noch die Bilder, auch wenns sie eher wenig spektakulär sind.




So, das wars schon wieder für heute, aber ich hab noch ein paar Sachen in der Hinterhand.

Also bis bald und liebe Grüße,
eure Kuchenuli

Kommentare:

  1. So, übrigens:
    Sven war erstmal nicht ganz so begeistert (er wollte eine Wärmflasche.... Und Birgit hat ihn bestärkt, dass eine Wärmflasche ja doch viel toller sei). Vor einigen Tagen hat er sich abends warm gemacht, weil er wohl ein bissel Bauch grummeln hatte. Und seitdem kommt das jeden Abend mit ins Bett (ich frage bisher jeden Abend, ob er Probleme hat, und dann antwortet er, dass er es halt toll findet und so schön gemütlich warm....).
    Ohne Dinkelkissen geht der Sven nie ins Bett. Habe ich so den Eindruck. Also vielen Dank, kommt nach anfänglicher Skepsis super an!!
    Liebe Grüße von deiner Schwester

    AntwortenLöschen
  2. Ehrlich gesagt, ich weiß zwar nicht, was an einer Wärmflasche besser sein sollte, aber es freut mich, dass es ihm jetzt doch so gut gefällt. Ich mach mir auch ab und an meinen Wärmekissen, vor allem wenn ich abends kalte Füße hab.
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen