Sonntag, 2. November 2014

Nähen - Shirt Undine

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist der Oktober auch schon wieder vorbei und der Winter naht in großen Schritten, also genau die richtige Zeit um sich ein langärmliges T-Shirt zu nähen.

Nachdem meine Eltern dieses Wochenende hier in Kiel zu Besuch waren, hatte ich von meiner Mutter fachkundige Hilfe beim Nähen. Obwohl das Shirt wirklich nicht schwierig war, aber nun bin ich ja noch Anfängerin beim Nähen und manchmal wollte meine Nähmaschine nicht so wie ich und vor allem beim Kragen hat sie mir auch noch geholfen.

Das Schnittmuster habe ich hier bei Makerist gekauft und es war sehr gut beschrieben, nur die eine Mengeangabe war etwas schwierig, da wären eine Erklärung ganz schön gewesen, warum man bei Größe 36 55 cm Stoff benötigt und ab Größe 38 plötzlich 85 cm: Weil man ab Größe 38 die Schnittmuster für die Kleinteile anders legen muss, weil es sonst nicht mehr mit dem Fadenverlauf hinhaut.  Ein zweites Schnittmuster hab ich gleich mitgekauft und der Stoff liegt auch schon hier, da muss ich mich dann nur irgendwann mal alleine rantrauen.

Den schwarzen Baumwolljersey hab ich auf dem Stoffmarkt in Kiel gekauft. Es war irre voll, aber einen einfachen Jersey, das ging gerade noch. Den bunten Stoff habe ich im Stoffatelier Kiel gekauft. Die Auswahl war groß und die Beratung gefiel uns gut. Als wir nach 3 Stunden wiederkamen wusste die Dame sofort welchen Stoff wir vorher ausgesucht hatten.

Aber hier jetzt erstmal die Bilder.






Sicherlich noch verbesserungswürdig, es ist ja auch erst das 2. Kleidungsstück überhaupt, dass ich genäht habe, aber stolz bin ich trotzdem. Undine ist ein Shirt mit Fledermausärmeln. Und mir gefällt der lockere Sitz gut, da zeigt sich nicht sofort jede ungewollte Rundung.

Jetzt habe ich ein Kleidungsstück mehr, was mir super gut gefällt und was vor allem nicht alle haben. Denn irgendwie fällt es mir schwer, im Laden Klamotten zu finden, die mir gefallen. So werd ich auch weiterhin nähen müssen, davon mal abgesehen, dass es mir echt großen Spaß macht.

So, aber jetzt erstmal bis die Tage und
Liebe Grüße
eure Kuchenuli

Kommentare:

  1. Nach unserem Telefonat musste ich mich stark zügeln, um nicht heute auf Arbeit schon mal zu "schmulen", aber ich habe es geschafft meine Neugier in Zaum zu halten ;-) Schön!! Ich bin ja ein bissel neidisch, dass du das nun so machst, ich finde es einfach toll, Dinge selbst nähen zu können. Weiter so!!
    Schöne Grüße von "du weißt schon wem" ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kuchenuli
    Vielen Dank erstmal für deinen netten Kommentar bei uns ♥ Ich finde das T-Shirt sieht total gut für ein "2.-Nähwerk" aus! Und ich stimme dir vollkommen zu, dass man durchs Nähen immer etwas ganz eigenes hat. Deshalb liebe ich es auch so sehr ;)
    Liebe Grüße und viel Spaß beim weiteren Nähen und natürlich auch Backen.
    Rica

    AntwortenLöschen