Sonntag, 9. November 2014

Geburtstagstorte Carsten

Hallo ihr Lieben,

mein Liebster hatte Geburtstag und wie im letzten Jahr hab ich ihm eine Geburtstagtorte gebacken.

Wundert euch nicht über die Bilder, ich Depp hatte aus irgendeinem Grund den Fokus auf manuell gestellt und das erst gemerkt, als die Torte schon unterwegs war. Deswegen gibts diesmal leider hauptsächlich unscharfe Bilder.






Carsten hatte ja in letzter Zeit angemerkt, dass er mal was anderes an Torten essen möchte, als immer nur die gleichen Butterkremtorten. Deswegen gab es diesmal eine Nusssahne-Marzipantorte-Torte mit Aprikosen. Weil sich Fondant allerdings nicht mit Sahne verträgt habe ich einen Tortenständer in die Torte gepiekst und da drauf den Tortenaufleger gebaut. So habe ich Tortendeko basteln können und Carsten hatte eine Torte ohne Fondant, die sind ja zusätzlich meistens auch noch sehr süß.

Der Tortenständer selbst ist mal eine Sonderanfertigung gewesen, ich habe vor Jahren eine Hochzeitstorte gemacht, bei der die Torten eigentlich direkt aufeinander gestapelt werden sollten, aber da habe ich gesagt das wäre mir bei 4 Stockwerken zu wakelig, ich musste die Torte damals noch 50km transportieren. Die Torte hab ich hier schon mal vorgestellt. Der Tortenständer war damals der Gegenwert der Materialkosten und ich glaube ich hab einen guten Tausch gemacht. Nur leider ist bei einer Etage ein Pieker abgegangen, ich muss mal sehen, wer mir das wieder anschweißen (oder anlöten?) kann.

Und wie gefällt euch die Gitarre? Irgendwie war es gar nicht so einfach die Saiten daran zufrimmeln. Aber letztendlich bin ich doch ganz zufrieden. Und leider waren die Sahnetuffs in Herzchenform am Ende gar nicht mehr zu erkennen, da muss ich mich dann wohl am Bild erfreuen denn die find ich total niedlich.

Sahne und Marzipan vertragen sich ja auch nicht, aber das Problem wurde hier umgangen, indem auf den obersten Tortenboden keine Sahne sondern Aprikosenmarmelade gestrichen wird. Das Rezept kann ich euch noch nicht sagen, da ich es noch ein bisschen bearbeiten muss, denn der Biskuit ist so überhaupt nichts geworden. Das ist ja irgendwie so gar nicht mein Ding, oder ich hab bisher einfach noch nicht das richtige Rezept gefunden.

So, jetzt werde ich gedanklich mal mit der Torte für nächstes und übernächstes Wochenende weiter machen.

Liebe Grüße
eure Kuchenuli

Kommentare:

  1. Hallo Schwesterlein!!
    Schickt sieht sie aus und die Kombination klingt äußerst lecker!!!!! Hatte der Carsten einen guten Wunsch und du eine gute Umsetzung draus gemacht. Würde ich genauso auch nehmen ;-)
    Aber ganz ohne "Fondant-Bildchen" kommt man heut nicht mehr aus, wie ich feststelle.... Wenn du das weggelassen hättest, hätte man auch die Herzchen-Tuffs gesehen (oder??) Die gefallen mir auch.
    Schönste Grüße von der Lena-Mami

    AntwortenLöschen
  2. das ist wirklich eine gute idee, mit deinem aufbau für die fondantdeko!
    wie machst du deinen biskuit? hab damals auch länger gesucht bis ich ein gescheites rezept gefunden habe...

    liebe grüße

    claudia - madame zuckerguss;)

    AntwortenLöschen