Dienstag, 9. Dezember 2014

Mürbteigkekse

Hallo ihr Lieben,

geht es euch auch so, dass die Zeit im Advent besonders schnell verfliegt. Mit Geschenke besorgen, Geschenke selber machen, da bin ich dieses Jahr gut dabei und Kekse backen bin ich ausreichend beschäftigt. Oh und das Ausschlafen genießen natürlich auch noch, denn im Januar ist das erstmal vorbei. Aber ich freu mich schon riesig auf mein Praktikum. Mal sehen ob ich euch davon dann berichten kann und darf.

Aber jetzt zurück zu den Plätchen. Und allen raffinierten Keksrezepten zum Trotz, die Mürbteigkekse die meine Geschwister und ich mit unserer Mutter schon als Kinder gebacken haben, sind mir immer noch die allerliebsten. Von denen könnte ich mich auch den ganzen Tag ernähren.

Das Rezept hab ich euch hier schon mal aufgeschrieben. Zu dem Mürbeteig braucht ihr bei meiner jetzigen Keksvariante noch ein verquirltes Ei und dann Zuckerstreusel, Krokant, Mandeln und was ihr sonst noch so drauf machen wollt.







Das Ei und die Streusel und Mandeln macht vorm Backen drauf. Das Ei ist ein prima Kleber für die Streusel und außerdem glänzen die Plätzchen dann so schön.

Und nach Weihnachten kann ich euch dann auch die ganzen selbstgemachten Geschenke zeigen. Aber bis dahin muss ich auf jeden Fall noch mal backen, gibt noch ne Weihnachtsfeier und ähnliche Anlässe und da muss ich neben meinem täglichen Verbrauch noch welche mitnehmen. Also werdet ihr bestimmt noch was zu sehen bekommen :-)

Bis dahin und liebe Grüße
eure Kuchenuli

Kommentare:

  1. Oh willst du bei uns auch mal backen?? Unsere Plätzchen haben mit Ach und Krach (also eigentlich nicht) für Nikolaus gereicht. Ich hatte mich schon die ganze Woche zurückgehalten und als ich dann die Tütchen für die Nachbarn gepackt habe (es sind nur 5), musste ich schon rationalisieren, fürs letzte hatte es nämlich schon nicht mehr gereicht, also habe ich bei einigen wieder eins raus, dass es auch beim letzten wenigstens 5 Plätzchen drin sind (manche andere hatten 6). Ich finde das jetzt nicht übertrieben viel pro Tütchen. Eher übertrieben wenig!! Und für Vera und Jörg und Mutti und Vati (die wir nämlich alle am Nikolaus auch besucht haben), hat es schon leider nicht mehr gereicht. Und für meine Kollegen (also 4) hat Mutti mir dann schon welche von ihren mitgegeben. Hmpf. Bestimmt alles nur, weil Lena so viel Teig genascht hat ;-) Am So sind wir zum Plätzchen backen mit Dani und Andi und Justus verabredet. Vorher wirds bei uns auch nichts.
    Also genieße die Zeit, nutze sie nützlich (so kurz Weihnachten eigentlich praktisch, oder??) und so. Und ich bin seeehr gespannt auf das ganze Selbstgewerkelte von dir!!!!! Toll, toll, toll.
    Schöne Grüße von deiner Schwester

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du recht, die Mürbteigkekse kommen immer am besten an. Dennoch habe ich in den letzten Tagen die Sorten 7, 8 und 9 gebacken. Und am Sonntag noch Pfefferkuchen mit Oma.
    Weiterhin eine keksige Adventszeit wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen