Mittwoch, 6. Juni 2012

Anleitung Palme

Hallöchen,
so heute gibts wie versprochen die Anleitung für die Palme von der gestrigen Geburtstagstorte.

Zuerst habe ich aus grüner Blütenpaste eine Kugel geformt. Ich hatte noch grüne Blütenpaste vom TT-Treffen übrig, ansonsten kann man auch Blütenpaste grün einfärben. Diese habe ich dann auf der Rückseite meines Cel Boards ausgerollt, das Board hatte ich vorher mit ganz wenig Palmin Soft eingefetttet.

Die Blütenpaste sollte nicht zu dünn ausgerollt sein, damit der Draht noch nicht durchkommt. Der wird dann nämlich auf die Blütenpaste gelegt, so dass er etwas auf der Hälfte der Paste liegt.

Nun wird die eine Hälfte der Paste über die anderen Hälfte und den Draht drüber geklappt. Und nun das ganze noch einmal auswellen. Allerdings nicht so oft über die Mitte rollen, sonst kommt der Draht aus der Blütenpaste. Die Paste wird paralell vom Draht weggewellt, am besten so dünn, das man das Muster vom Board durchscheinen sieht (aber damit hab ich auch noch so meine Probleme).

Dann hab ich mit dem Cuting Wheel ein Blatt ausgeschnitten wie auf dem Bild hoffentlich ganz gut zu sehen ist. Der Draht reicht in diesem Blatt bis fast zur Spitze.

Dann wird das Blatt auf einer Schaumstoffmatte mit einem Balltool noch ausgedünnt.
Nun habe ich die Spitze weggeschnitten, zur ich denke typischen Palmblätterform und dann mit meinem Cutting Wheel die Seiten eingeschnitten, damit man die schmalen Fransen sehen konnte.
Für diese Palme hab ich 8 solcher Blätter gemacht und diese dann mit Floristenband zusammengebunden.
Damit die Blätter echter aussehen habe ich sie mit dunkelgrüner Puderfarbe abgepudert. auf der Rückseite nur die Blattader (also da wo der Draht ist) und auf der Vorderseite ein bisschen mehr.
Für den Stamm habe ich Blütenpaste braun eingefärbt. Im Moment mache ich das noch mit Kakaopulver und dann eine Kugel geformt. Diese hab ich dann auf den zusammengebundenen Draht gesteckt und dann mit den Fingern teilweise nach oben gedreht. Am unteren Ende des Drahtes ein Stück frei lassen, um es in die Torte (die mit einem Stück Strohhalm vor dem Draht geschützt wurde) zu stecken.

 Nun habe ich die Musterung eines Palmenstammes imitiert. Ich denke, das kann man auf den Bildern ganz gut sehen wie ich das gemacht habe. Ich nehme für solche Sachen eine Nagelschere, die ich schon immer für Tortensachen benutze und dafür gekauft habe. 
Zum Trockenen habe ich die Palme in einen Klotz mit Blumensteckmasse gesteckt und als die Torte dann fertig und transportiert war (für die Fotos auch schon vorher) habe ich erst einen Strohhalm in die Torte gesteckt, diesen mit Marzipan aufgefüllt und dann die Palme dareingesteckt. 
Ich hoffe sie gefällt euch oder ihr habt noch Vorschläge, wie ich sie besser machen könnte, dann schreibt mir doch über die Kommentarfunktion.
LG eure Kuchenuli

Kommentare:

  1. Super genau das hab ich gesucht, hab nur die Blätter bissel anders gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich dass ich dir helfen konnte. Falls du davon ein Bild hast und es online stellst, dann kannst du ja vielleicht mal einen Link setzen.
    Liebe Grüße
    Kuchenuli

    AntwortenLöschen