Freitag, 6. September 2013

Airbrush

Hallo ihr Lieben,

ich hab es endlich mal wieder geschafft, ein bisschen zu experimentieren und auszuprobieren. Ich habe mein Airbrush Gerät zum ersten Mal auf Fondant ausprobiert, nachdem ich es schon mal auf Papier geübt hatte.

Das ist das gute Stück. Um meinen Laptop aufm Schreibtisch nicht zu gefährden und weil ich mir nicht sicher war, wie sehr ich damit kleckere hab ich es erstmal auf Zeitungspapier auf dem Boden meines Zimmers ausprobiert.

 Schon vor einiger Zeit hatte ich mir eine Schablone bestellt. Die kann man sehr vielfältig benutzen. Man kann da mit Royal Icing rangehen, oder mit Pinsel und aufgelöster Pastenfarbe oder eben mit einem Airbrush-Gerät.

Die Arbeit mit dem Gerät selbst war sehr einfach. Nachdem ich mir beim ersten Mal die Gebrauchsanleitung durchgelesen hatte, konnte ich jetzt schon fast einfach drauf los sprühen. Was ich allerdings noch üben muss, ich möchte die Farbe gern gleichmäßiger auftragen.






Nachdem ich beim Üben auf dem Papier, Pastenfarbe in Alkohol verdünnt hatte und das eine saumäßige Manscherei gewesen ist, hatte ich mir zwischendurch einmal für wenig Geld flüssige Lebensmittelfarbe von Städter gekauft. Und diese ging prima. Beim nächsten Mal werde ich mal versuchen ob ich nicht dieses Muster zweifarbig hinbekomme. Man wächst ja mit seinen Aufgaben oder ich versuche es bei einer richtigen Torte.

Ansonsten könnte ich mir auch pima vorstellen, daraus Aufleger für Cupcakes zu machen. Deswegen auch auf dem untersten Bild der Ausstecher. Leider war das Foto von dem Aufleger so unscharf, dass ich euch das nicht zumuten konnte. Leider hatte ich jetzt das ganze auch schon weggetan, da ich das alles zuerst auf einem Rest nicht mehr ganz so schönen Fondant ausprobiert hatte und das somit nicht mehr essfähig war und mir die Bilder erst hinterher angeguckt.

Da sieht man wieder, das mit dem Fotografieren muss ich noch ein bisschen üben. auf jeden Fall ist das eine schnelle Technik eine Torte zu verzieren, die bestimmt noch das eine oder andere Mal zum Einsatz kommen wird.

Also dann bis bald.
Liebe Grüße
eure Kuchenuli




Kommentare:

  1. Hallo,

    von einem Airbrush-Gerät träume ich schon lange... Allerdings bin ich immer etwas hin-und hergerissen zwischen dem Aufwand (Platz, Reinigung, Geld) und dem Nutzen. Gerade das komplette Ansprühen eingedeckter Torten, ggf. auch mit Farbverlauf, und solche Muster, wie du sie zeigst, würden mich interessieren.
    Was hat dich zum Kauf bewogen und würdest du das Gerät empfehlen?`

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia,

    Ja ich habe auch einige Zeit davon geträumt und mir dann einfach mal zum Geburtstag gewünscht und damit zu rechnen dass ich es bekommen würde.
    Das Gerät ist von Güde (http://www.guede.com/cgi-bin/twinklecom.cgi?lang=0&contentidx=0&param=PAGE&tid=8000). Ich finde, es ist sehr angenehm damit zu arbeiten. Die Geräusche empfinde ich nicht als laut und ich bisher noch keine Probleme damit, hab es aber auch noch nicht so häufig benutzt. Also bis jetzt kann ich das Gerät empfehlen. Ich bin darauf aufmerksam geworden, weil ich im Tortenforum www.torten-talk.de davon gelesen hatte. Da sind auch Leute die es schon mehr benutzt haben.
    Liebe Grüße
    (Kuchen) Uli

    AntwortenLöschen