Montag, 24. August 2015

Meine Kreativecke

Hallo ihr Lieben,

heute will ich euch wieder eine Ecke von unserer Wohnung zeigen und euch natürlich ein kleines Projekt vorstellen. Denn nur Wohnungsposts finde ich nicht so passend für meinen Blog.

Naja, seit letzter Woche haben wir jedenfalls einen zweiten Schreibtisch. Einen sehr großen zweiten Schreibtisch, auf dem mein Laptop steht, der sonst aber von Carsten benutzt wird. Und so kann ich an dem anderen Schreibtisch kreativ sein und ich kann mal ein Projekt stehen lassen und muss nicht immer alles wegräumen, nur weil ich mal an den Laptop will. Außerdem hat die Nähmaschine jetzt einen festen Platz und wird nur weggeräumt wenn ich den Kreativschreibtisch andersweitig brauche.

So, aber jetzt lasse ich erstmal die Bilder sprechen.



In der linken Schublade haben ein paar Zeitschriften und mein Garn und mein Modellierwerkzeug Platz gefunden. Das Modellierwerkzeug muss ich demnächst mal wieder raus holen. Meine neuste Tortenbucherwerbung hat mich in dieser Runde mal wieder ein bisschen angefixt.
Und dann gab es noch eine kleine Überraschung zum Umzug. Ich hab von meiner Mutter die Nähmaschine, die sie von meiner Großtante geerbt hatte, als Dauerleihgabe bekommen. Und das ist ein richtiges altes Schätzchen. Sie näht gut und kann mindestens genauso viel wie meine Billignähmaschine. Und wahrscheinlich kann sie noch viel mehr, bzw. näht viel gleichmäßiger als die Billigmaschine, nur bin ich soweit noch nicht gekommen. Es wird mir eine Freude sein, mit ihr in Zukunft zu nähen.


Und mein erstes Projekt mit  der "neuen" Maschine war ein kleines Utensilo. Ich weiß noch nicht ganz genau was ich darin aufbewahre. Aber es hatte 2 Gründe warum ich das genäht habe: zum einen um die Nähmaschine auszuprobieren und zum anderen für ein kommendes noch geheimes Projekt.

Demnächst muss ich dann mal ausprobieren, ob die Singer auch Jersey mag. Das wäre natürlich ein Traum. Also ich glaube..., ich muss gleich mal Schnittmuster kleben gehen. :-)



Also dann bis bald und liebe Grüße
eure (Kuchen)uli

P.S. Und weils so schön ist, verlinke ich es noch bei Montagsfreuden.


Kommentare:

  1. Sooo, eigentlich müsste ich ja jetzt ins Bett gehen (bin auch wirklich seehr müde). Aber da ich gerade diesen Post gelesen habe (jaja, brauchst nichts sagen...., aber vielleicht schaffe ich es ja jetzt mal wieder etwas häufiger zu lesen), muss ich dazu noch einen kurzen Kommentar schreiben:
    ist das die Nähmaschine von Tante Dorothee? Und ich dachte, dass sie diese an die Flüchtlinge im Gemeindehaus Senzig verschenkt hatte....
    Da hast du ja einen tollen Kreativ-Tisch. Und es liegen schon ein paar hübsche Sachen drauf (ach, ich kann mich ja für fast alles selbstgenähtes und so begeistern....!!! Ich wiederhole mich)
    So, das wollte ich noch loswerden / fragen.
    Ich wünsche eine gute Nacht und schöne Grüße an euch im Norden :-)
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine,

    das ist die Nähmaschine von Tante Annedore. Die von Tante Dorothee war noch eine Nähmaschine ohne Strom und mit so einem "Tisch" drunter. Ich weiß nicht, vielleicht erinnerst du dich noch an den Tisch, auf dem mein Aquarium früher stand. Da war die Nähmaschine drin. Aber aus irgendeinem Grund konnte Mutti die Nähmaschine nicht verschenken. Ich glaube sie war sehr ernstlich kaputt. Aber ich bin mir nicht mehr sicher.

    Mit den hübschen Sachen, meinst du damit etwa auch meine Schürze für die Arbeit? Da war mir das Band abgegangen, deswegen lag sie da.

    Ja vielleicht schaffst du es ja mal wieder öfter, oder du liest einfach mal mehr als einen Post auf einmal, den du hängst im Moment ja doch ein ganzes Stück hinten dran und ich hab so viele Ideen was ich machen kann, dass es bestimmt nicht so leicht aufzuholen ist. Zumindest wenn man nur einmal die Woche liest.

    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen