Sonntag, 30. September 2012

Eingekauft

Hallo ihr Lieben,
da bin ich wieder. Und diesmal hab ich zwar nix gebackenes im Gepäck, aber dafür ein paar andere Sachen.
Wir waren gestern zum Geburtstag eines Kumpels in Hamburg. Deshalb hab ich nix gebacken, sondern haben uns heute Kuchen bei Konditorei Pursche eine Straße weiter gekauft. Super leckeren Kuchen auf jeden Fall.
 Den Apfelstrudel hatte ich mir ausgesucht. Ich liebe Apfelstrudel.
 Dieses nette Törtchen mit Bisquit, Orangenmarmelade und einer Marzipan- und Schokoladendecke haben wir uns geteilt. Ich fand es leider ein bisschen trocken, sonst aber ganz lecker.
Mr. S. hatte noch dieses Stück Nougattorte, die ihm auch geschmeckt hat.

Tja und als wir gestern in Hamburg waren, da hatten wir auch die Zeit zum Einkaufen. Und das haben wir auch gemacht.

Wir waren im Handelshaus Laegel in der Europapassage, winziger Laden. Hier konnte ich mich noch beherrschen und hab nichts gekauft. Nebenan war dann ein großer Idee-Bastelladen. Da muss ich noch mal hin, wenn mir keiner im Nacken sitzt und ein kleines bisschen drängelt. Wahrscheinlich hätte ich dort allerdings noch mehr Geld ausgegeben. So habe ich nur die Maskenform und den Cupcakestempel gekauft. Ich wollte schon immer mal solche Masken aus Fondant machen. Und mit dem Stempel will ich ausprobieren, wie das mit dem Prägen von Fondant mit dem Stempel funktioniert.
Dann sind wir noch zu KD-Torten gegangen, ich hatte eigentlich gedacht, dass sie samstags gar nicht so lange offen haben. Aber ich hatte Glück. Außerdem hatten sie das hellgrüne Floristentape, dass ich schon ewig gesucht hatte, aber das bei verschiedenen Internetshops nicht bekommen hatte. Und dann schaue ich so aus Interesse unter die Wiltonfarben und sehe, dass sie bloß 1,99 Euro kosten. Da hab ich dann doch mehr mitgenommen, als ich eigentlich wollte.
Ach ja, ganz zu Anfang waren wir noch im Buchladen, da hab ich das Cakepop-Buch gekauft. Es sind da so tolle Sachen drin, dass ich schon brenne, sie auszuprobieren. Ich fürchte allerdings, darauf müsst ihr noch ein bisschen warten, bis meine Prüfungen morgen in 14 Tagen vorbei sind.
So das wars dann auch schon für heute, ich wollte euch nur unbedingt meine Schätze zeigen.
LG eure Kuchenuli

Kommentare:

  1. Hallo, ich wollte nur mal fragen wie ergiebig die Wiltonfarben sind? Ich hab letztens versucht einen Red Velvet Cake wirklich rot zu machen, aber irgendwie war das Pulvertütchen aus dem Supermarkt nicht so toll...der Kuchen war dann nur braun :(
    Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Annette,

    die Wiltonfarben sind sehr ergibig. Man entnimmt die Farben mit einem Zahnstocher und ich finde, das sagt schon eine ganze Menge.

    Allerdings ist es immer relativ schwierig, rot oder schwarz zu färben, vor allem, da zu viel Farbe die Konsistenz verändern kann. Bei einem Kuchenteig mag das vielleicht nicht so auffallen, solltest du allerdings mal Marzipan, Rollfondant o.ä. färben... Dafür gibt es von Sugarflair extra stark pigmentierte Farben. Ob es die von Wilton auch gibt, bin ich mir nicht sicher.

    Zum anderen sind Puderfarben wenig dazu geeignet, eine Masse durchzufärben. Puderfarben werden eher dazu verwendet, mit einem Pinsel auf den fertigen Kuchen aufgetragen zu werden.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen und ich denke, dass sich die Anschaffung von besseren Lebensmitteln lohnt, wenn man häufig bäckt.

    Aber danke für deinen Denkanstoß. Wenn meine Prüfungen vorbei sind, wollte ich sowieso einige Grundlagen vorstellen und werde Lebensmittelfarben als Thema hinzufügen.

    LG Kuchenuli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oki, Ende Oktober wollte ich den Kuchen nochmal machen, da werde ich mal die Wiltonfarben ausprobieren :) wenn das funktioniert gibts nur noch Regenbogenkuchen *yeah*
      Dankeschön!

      lg
      Annette

      Löschen