Dienstag, 18. Juni 2013

Arche Noah

Hallo ihr Lieben,
wie man sieht hab ich mich auf meinem Blog in letzter Zeit ein bisschen rar gemacht. Das tut mir leid, aber hier war viel zu tun. Auch fürs Bloggen war hier einiges los, aber ich wollte die Überraschung nicht zu nichte machen. Deswegen hab ich Vorarbeit geleistet und werde euch so nach und nach, über den Prüfungszeitraum alles vorstellen.

Carsten und ich waren am Wochenende nämlich zur Taufe eingeladen und ich hab für die Torte gesorgt. Wer wäre ich auch, wenn ich das nicht getan hätte? Bestimmt nicht die Kuchenuli. Und wie man sich vielleicht unschwer denken kann, haben wir eine Arche Noah als Torte gemacht.

Hier einige Bilder, es sind so viele geworden, weil ich mich nicht entscheiden konnte, welche ich noch rausschmeißen soll.










Darunter verbarg sich ein Sandmasseboden, der mit Erdbeerbutterkrem gefüllt war. Das Rezept kann ich euch leider nicht verraten, da wir die Torte mit meiner Cousine zusammen in der Bäckerei von meinem Onkel gemacht haben und das alles Betriebsgeheimnis ist und ich die Rezepte selbst natürlich auch nicht kenne.

Wir haben für die Torte länger gebraucht als wir eigentlich geplant hatten. Weil wir die Erdbeeren vergessen hatten und uns ausgesperrt hatten, als wir Carsten losgeschickt haben um welche zu kaufen.
Aber wir sind ja fertig geworden und wir mussten auch keine Nachtschicht einlegen. Wir haben ja auch alle 3 prima zusammen gearbeitet.

Die Tiere hatte ich ja schon in Kiel vorbereitet und werde sie euch bei Gelegenheit noch näher vorstellen. Bei einigen kann ich euch dann auch verraten woher ich die Anleitung hab. Bei den anderen, werde ich dann bei Gelegenheit selbst Anleitungen erstellen und euch das nachreichen. Falls ich es jetzt nicht schaffe.

Und hier kommt jetzt wie immer, mein Kommentar zum Nachmachen der Torte:
Natürlich kann man die Torte genau so nachmachen und wie man das mit wenigen Mitteln machen kann, werde ich euch gleich wieder verraten. Aber viel schöner finde ich es, wenn ihr die Torte als Anregung anseht, vielleicht das ein oder andere Detail übernehmt und eure eigene Torte daraus macht, keine Kopie.

- Die Torte selbst ist ganz einfach nachzumachen. Zumindest wenn man ein Messer zum Zuschneiden der runden Torte und ein Nudelholz hat.
- Die Holzbohlen sind einfach Marzipanstreifen die wir eingeritzt haten. Man kann das auch mit einem kleinen Messer machen. Und die Löcher von den Nägeln kann mit der Rückseite eines Schaschlikspießes aus Holz eindrücken.
- Für das Dach haben wir auch einfach ein bisschen gelbes Marzipan ausgerollt und das ganze eingeritzt, auch das sollte mit einem Messer möglich sein. 
- Wenn man ein bisschen Modellierwerkzeug für die Tiere hat, vereinfacht man sich das ganze natürlich, aber mit Messer, Strohhalmen und Schaschlikspieß sollte das auch machbar sein. Wo ich die Anleitungen her habe, verrate ich euch in den nächsten Tagen.

Viel mehr ist ja an der Torte nicht dran.

Jetzt muss ich auch mit Lernen mal weitermachen.
Liebe Grüße
eure Kuchenuli

Kommentare:

  1. die sieht soooooo toll aus, wenn da nich so viel marzipan dran wär, wäre es noch toller, aber das is ja geschmackssache...aber optisch auf jeden fall sensationell süß^^

    AntwortenLöschen
  2. Na Magda,
    das Marzipan kann man ja runternehmen und an Leute verschenken, die auf Marzipan stehen. Und süß, ja find ich auch, mir ist es ein bisschen schwer gefallen, die Tierchen gehen zu lassen, nachdem ein Teil schon eine Weile bei mir gewohnt hat. natürlich staubdicht in einer Box.
    Liebe Grüße
    Kuchenuli

    AntwortenLöschen
  3. Wie geil! Ich hab's jetzt gerade erst gesehen, was Ihr für 'ne geniale Torte gemacht habt! Soooooo toll! Und ich musste grinsen, als ich gelesen habe, dass Ihr die Erdbeeren vergessen udn Euch ausgesperrt habt - ja das klingt irgendwie nach Beteiligung meiner engeren Familie an der Sache. *g*

    AntwortenLöschen
  4. Ach wieso,
    es kann doch jedem Mal passieren, dass man sich aussperrt oder nicht?
    Und letztendlich ist ja auch alles gut gegangen und die Erdbeercreme hat bestens geschmeckt!
    Liebe Grüße
    Kuchenuli

    AntwortenLöschen